Aktuelles Hauslandschaften Maueranker Bücher Bauberatung Verein
Spendenaktion der IG Baupflege:
Trailer bei YouTube Hier klicken
Hier spenden
Info-Flyer Hier klicken
item3
Interessengemeinschaft Baupflege Nordfriesland & Dithmarschen
item4
terminerot
Presseberichterot
Aktuelles

Die IG Baupflege möchte ihr vielfältiges Wissen um die Baukultur der nordfriesischen Hauslandschaft der Allgemeinheit zugänglich machen und damit zur Rettung typischer historischer Gebäude in Nordfriesland beitragen.
Der Verein startet dazu eine Spendenaktion für ein praxisorientiertes "IG Baupflege Online-Lexikon" mit dem Ziel, das bereits vorhandene Wissen der Gründergeneration und über 40 Jahre Vereinstätigkeit zu bündeln und auf zeitgemäße Weise dafür zu sorgen, dass das Anliegen der IG Baupflege auch für zukünftige Generationen sichtbar und abrufbar bleibt. Anders droht Fachwissen um die Nordfriesische Hauslandschaft für immer verloren zu gehen.

Für die IG Baupflege sind historische Gebäude mehr als nur alte Steine. Insbesondere in Nordfriesland geben erst sie der Landschaft das charakteristische, meist reetgedeckte Gesicht. In Eiderstedt steht der mächtige Haubarg und auf den Warften der Halligen, in den Marschen und auf den Inseln das Utlandfriesische Haus. Das dänische Geesthardenhaus ist typisch für die nördlichen Marschen und die Geest, und im südöstlichen Kreisgebiet findet man das Niederdeutsche Hallenhaus. Die nordfriesische Hauslandschaft ist ein gern genutztes Bildmotiv, mit dem in jedem erdenklichen Kontext gerne und mit Erfolg geworben wird. Tatsächlich aber sind heute zahlreiche historische Bauernhäuser und Katen vom Abriss bedroht. Es gilt, den Bestand zu retten! Zum Einen für die hier lebenden Menschen, weil sie der Heimat eine Identität geben, und zum Anderen für Urlaubsgäste, die kaum noch kommen werden, wenn Dörfer und Fennen komplett zugebaut sind. 

Seit 1980 hat die IG Baupflege zahlreiche erhaltenswerte Gebäude gerettet oder bei der Sanierung Hilfe zur Selbsthilfe gegeben. Die IG Baupflege erhielt 1984 den Deutschen Denkmalpreis, und 2018 – stellvertretend ihr Vorstandsvorsitzender, Hans-Georg Hostrup – für seine ehrenamtliche Tätigkeit die Auszeichnung „Mensch des Jahres“.

Heute steht der gemeinnützige Verein vor einer Zeitenwende. Die Gründergeneration tritt ab. Und mit ihr droht einzigartiges, fachliches Wissen aus erster Hand verloren zu gehen. Um diese Kenntnisse der Baugeschichte und der handwerklichen Details der regionalen Haustypen von etwa 1600 bis 1900 zu sichern, hat sich die IG Baupflege zu einem außergewöhnlichen Schritt entschlossen, und bittet um die Mithilfe durch Spenden.

Erstmals soll eine Bestandssystematik zur Baugeschichte in Nordfriesland erarbeitet werden – ein Nachschlagewerk, in dem sich alles finden lässt, und sei der Schatz auch noch so klein. Ein Türgriff, ein Kettelhaken, ein Fundamentstein, aber auch die Haustür oder der Deckenbalken – nichts soll mehr verloren gehen. Im eigenen Haus lässt sich Kulturgeschichte erleben! Die IG Baupflege möchte ihr Fachwissen erstmals in einem „IG Baupflege Online-Lexikon“ auf Smartphone, Tablet und PC allen frei zugänglich zur Verfügung stellen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch ein gedrucktes Lexikon geben. 

Bei Fragen der Sanierung oder der Rückführung soll das „IG Baupflege Online-Lexikon“ das Standardwerk sein. Sich praktisch überall, beispielsweise auf der Baustelle, strukturiert nach Baugruppen über das jeweilige Gebäude informieren zu können, ist zeitgemäß und dient dem Denkmalschutz. Ob Haustypen, Baugeschichte, Bestimmung einzelner Bauteile oder Hilfestellung zu Erhalt, Rückführung und Sanierung – kein Wissen soll mehr verloren gehen. Das Projekt ist in zehn Bausteine auftgeteilt, die abschnittsweise nacheinander bespendet, fertiggestellt und veröffentlicht werden sollen. Ob Hausbesitzer, Handwerker, Architekten, Selbermacher, Studenten, Wissenschaftler, Touristen, Journalisten, Politiker – vom Wissen der IG Baupflege profitieren alle gleichermaßen! 

Das Erstellen des „IG Baupflege Online-Lexikon“ erweist sich für die IG Baupflege, die sich aus Mitgliedsbeiträgen finanziert, als ein großer Kraftakt. Dieses Projekt ist nicht rein ehrenamtlich zu bewältigen – daher benötigt die IG Baupflege die Unterstützung von Spendern. Zur Veranschaulichung ist ein kleiner Teilbereich vorbereitet worden, der hier online aufgerufen werden kann (Nutzercode:nnw/Passwort:pw)

Bitte fördern Sie den Erhalt unserer aller Baukultur!

IGBAktionslogoRGBweiQuadrat
Hauslandschaften Hauslandschaften Hauslandschaften Bücher Bücher Bücher Verein Verein Verein Trailer bei YouTube Hier klicken Hier spenden